×

Nachricht

DSGVO - EU-Datenschutzrichtlinie

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Computer platzieren koennen.

Datenschutzrichtlinien (Privacy Policy) anzeigen

Dokumente zur e-Privacy-Richtlinie ansehen

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann umgekehrt werden.

Dienstag, 24. März

Guten Morgen, liebe Mädchen und Jungen,

jetzt wird man morgens schön von der Sonne geweckt und nicht unbedingt vom Wecker. Da muss man aufpassen, dass der Tagesablauf nicht vollends aus den Fugen gerät.

Hier ein paar Tipps von mir. Der Wecker sollte unser Freund werden und uns weiterhin wecken, es muss ja nicht 5.30Uhr sein. Aber so zwischen 7 und 8 in der früh sollte er uns schon begrüßen. Wenn man länger schläft, fühlt man sich auf Dauer nicht frischer. Dann ran an das Tageswerk, bis zum Mittag sollten schon 3 Lerneinheiten geschafft sein.

Steht man spät auf, kann man abends wieder schlecht einschlafen und ehe man sichs versieht, wird der Tag zur Nacht und die Nacht zum Tag.

Wie schlafe ich am besten ein. Ich habe mal gelesen, man soll den abgelaufenen Tag nochmal Review passieren lassen. Aber ich habe eine psychologische Studie gelesen, dass es besser beim Einschlafen hilft, wenn man den kommenden Tag schon mal im Kopf durchgeht und sich ein schönes Ereignis raussucht und vorplant; man schläft schneller ein und wacht optimistischer auf. Einfach mal ausprobieren.

So, jetzt zum Rätsel von gestern. War zu schwer?

7,3 = 410,  denn wir rechnen immer zuerst  7-3 = 4 ergibt die erste Ziffer und 7+3 = 10 die nächsten Ziffern, also 410.

Heute mal ein Scherz für die Schüler ab Klasse 8 oder 9:

" Wollen zwei Neutrinos in die Disco, sagt der Türsteher: heute nur für geladene Gäste."

So und jetzt schaut mal oben auf die Aufgabensammlung und los.

Bis bald.

Ewert

 

 

 

Montag, 23. März

Hallo zusammen,

nach einem schönen Wochenende bin ich wieder hier. Aber glaubt nicht, dass ich jetzt erst aufgestanden bin. Ich kümmere mich um neue Lehrer für das kommende Schuljahr und das ist gar nicht mal so einfach und kostet Zeit.

Auch die anderen Lehrer waren sehr fleißg, allen voran Herr Frehse, der die Aufgaben immer hochlädt und an einer digitalen Plattform arbeitet. Probiert doch schon mal Anton aus. Nein, nein, nicht unser Anton aus der 7. sondern eine Lernplattform. Dazu geht auf "Aufgabensammlung" oben auf der Leiste und klickt Herrn Frehse an. Da könnt ihr euch erst mal anmelden. Einige Lehrer versuchen direkte Codes an euch zu vergeben, ist aber auch nicht so einfach, weil wir ja nicht vernetzt sind, ihr wisst schon, Datenschutz...

Ansonsten gebt Euch doch auch gegenseitig Tipps, welche interessanten Seiten ihr gefunden habt.

Und immer dran denken: Lerntagebuch führen.

Hat etwa jemand mein Rätsel geknackt? Lösung: der Buchstabe M.

Aber das hier schaftt keiner!

Wenn
4,2 = 26
8,1 = 79 und 
6,5 = 111. Wie viel ist dann
7,3 = ?

Viel Spaß und bleibt schön allein und gesund!

Ewert

 

 

Freitag, 20.März

Guten Tag und einen schönen Frühlingsanfang,

am Ende der ersten Woche zu hause haben sich bestimmt alle Schüler mit den Eltern organisiert. Wenn ihr auf die Liste Lernen im Internet schaut, gibt es immer mehr Angebote. Ruhig bleiben! Wer planvoll vorgeht, ist auf der sicheren Seite. Auch die Lehrer lernen dazu und werden nächste Woche weitere Aufgaben zur Verfügung stellen und dabei versuchen, mit Erklärungen zu helfen.

Wir versuchen auch, eine Unterrichtsplattform aufzubauen, wo ihr Lösungen hinterlegen könnt, das ist aber nicht so schnell zu erledigen, da wir Lehrer auch nicht zusammenkommen dürfen.

Bleibt schön gesund und erledigt maßvoll aber regelmäßig Aufgaben.

Achso, fast vergessen, die Lösung von gestern ist..... 1995 vor Christus ist weiter zurück als 1990 vor Christus.

Hier die nächste Aufgabe: "In einem Monat finde ich es einmal, in jedem Moment zweimal, aber in tausend Jahren überhaupt nicht."

Viele Grüße

Ewert

 

 

Donnerstag, 19. März

Hallo, Ihr Fleißigen,

ich hoffe, dass sich die meisten Schülerinnen und Schüler schon organisiert haben. Wichtig ist eine Lerntagebuch zu führen und für jeden Tag einen Stundenplan anzulegen.

Gestern bekam ich einige Anrufe, in denen gesagt wurde, es ist alles zu viel, einige hatten Angst, dass es schlechte Noten gibt wenn nicht alles geschafft wird.

Also, alle Schülerinnen und Schüler sollen lernen. Ihr macht so viel wie ihr könnt, etwa 5 bis 7 Lerneinheiten zu 30 Minuten.

Wenn ich Schüler wäre, könnte ein Stundenplan für heute etwa folgendermaßen aussehen:
1. Lernphase:08.00Uhr-08.30Uhr Mathematik, Geometrie Winkel zeichnen und messen

2. Lernphase:09.00Uhr-09.45Uhr Lehrfilm im TV

3. Lernphase: 10.00Uhr-11.00Uhr Ich lese in meinem Roman von Steven King

4. Lernphase: 11.30Uhr -13.00Uhr Kartoffeln schälen, Mittag essen

5. Lernphase: 14.00Uhr - 14.30Uhr Deutsch, Arbeitsblätter

6. Lernphase: 15.00Uhr - 16.00Uhr Ich male einen Frühlingsblüher

Wie gesagt ein Tag bei mir als Schüler (vor 50Jahren ohne Internet). So gestaltet eure nächsten Tage.

Und hier noch ein Rätsel.
Ein Junge ist 1990 15 Jahre alt und 1995 10 Jahre alt. Geht das? Wenn ja, wie?

Tschüss, bis bald.

Ewert

 

 

Mittwoch, 18. März

Hallo Schülerinnen und Schüler,

viele von Euch greifen schon fleißig auf unsere Aufgabensammlungen zu. Aber Ihr habt gemerkt, allein lernen ist gar nicht mal so einfach. Womit anfangen, wohin mit den Aufgaben, usw. Ich gebe Euch heute einige Lernhinweise. Versucht es mal damit, es funktioniert!

1. Lernplatz einrichten
    - nur wenige Materialien auf dem Tisch, kein Spielzeug, Tür zu. Musik kann bei Bedarf leise an sein.

2. Stundenplan schreiben
    - Lernphasen von 30 Minuten planen und einhalten
    - Essenszubereiten und Malzeiten, sowie Hausarbeiten mit einplanen

3. Ziele setzen
    - welche Aufgaben will ich in den 30 Minuten schaffen (immer nur für ein Fach)
    - Was ich gut verstanden habe "grün" anstreichen
    - Wo ich Hilfe brauche, "rot" anstreichen
    - Markierung setzen, wo ich in der nächsten Lernphase weitermachen werde

4. Technik klug einsetzen
    - im Stundenplan berücksichtigen:
    - wann lerne ich mit Buch und Heft
    - Wann lerne ich am PC oder mit Handy
    - Wann sehe ich einen Lernfilm o. ä. im TV

5. Lernerfolge dokumentieren
    - Arbeitsblätter abheften
    - im Lerntagebuch den Stundenplan abrechnen
    - nach Möglichkeit mit den Eltern den Stundenplan für den nächsten Tag oder max. zwei Tage
      festlegen und aufschreiben.

Zusatz
    -
Wenn Ihr besondere Interessen habt, arbeitet selbstständig weiter als der Lernstoff. Vielleicht
      könnt Ihr einen Vortrag vorbereiten über Eure Nachforschungen.

 

Alles Gute, viel Erfolg

Ewert

 

 

 

Dienstag, 17.März

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

für den ersten Tag der Schulschließung möchte ich mich bei Ihnen allen bedanken. 
Mit großem Verantwortungsbewusstsein und Verständnis haben Sie auf die Schulschließung reagiert.
Mittlerweile haben wir auf der Startseite eine Aufgabensammlung zur Verfügung gestellt, die weiter aktualisiert wird. Hier leistet Herr Frehse eine ausgezeichnete Arbeit. Schüler können sich auch  Aufgaben der Parallelklassen anschauen und bearbeiten.

Wichtig ist, führt ein Lerntagebuch und schreibt alles auf, was zu Lernen dazugehört, also auch Lernfilme und Rundfunksendungen.

Hier noch weitere interessante Angebote:

- Lernradio NDR-Info/Mikado 
- www.oriolus.de (Kundennummer 34985) hier kann man direkt online lernen

- www.tagesschau.de/inland/corona-kinderprogramm-101.html

- www.schulfilme.com  ( 1000 Schulfilme können ohne login sofort bis 13.4.2020 kostenlos
                                    gestreamt werden.)

Soweit für heute,

viele Grüße

Ewert, Schulleiter

 

 

 

Schulschließung

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

bis zum 19.April 2020 bleibt auch unsere Schule geschlossen. Schulschließung heißt aber nicht Pause oder Abschied vom Lernen. In dieser schweren Phase, in der die Gesundheit jedes Einzelnen im Vordergrund steht, kommt es auf Jeden an. Jede und Jeder, auch die Schulkinder müssen ihren Teil an Verantwortung übernehmen. Das Lernen geht weiter, auch  zu Hause.

Ich fordere alle Schülerinnen und Schüler auf, ein Lerntagebuch (am besten A-4 Hefter) für diese Zeit anzulegen. Tragt täglich ein, was ihr wie gelernt habt. Dabei seit kreativ. Hier einige Anregungen:

- bringt eure Hefter in Ordnung, lernt nochmal den vorangegangenen Stoff,
- benutzt das smartphone jetzt mal richtig zum Lernen, stöbert nach Lernapps, einige Verlage
  wollen kostenpflichtige Apps frei stellen für die nächsten Monate, tauscht euch aus, wo man die
  pfiffigsten Apps findet,
- besucht am PC die Seiten der Schulbuchverlage, ihr findet den Namen jeweils auf
  euren Schulbüchern, auch hier werden Lernangebote, auch direkt online gemacht, genau
  zugeschnitten auf unsere Schulbücher,

- nutzt youtube, viele Lehrer und Studenten sind hier aktiv und erklären auf vielen Arten
  Zusammenhänge, besonders für Mathematik findet man alles was man braucht,
- einige Fernsehsender, WDR, SWR, NDR wollen verstärkt Bildungsprogramme und
  Wissenschaftssendungen zusätzlich ins Programm nehmen.

Tragt alles im Lerntagebuch zusammen, nutzen wir die Krise und eröffnen uns neue Lernfelder auch im Hinblick auf das digitale Lernen.

Wer lernen will, wird es auch in den nächsten Wochen können und tun.

Wir werden niemanden hängen lassen. Die Prüfungen meistern wir gemeinsam, Versetzungsgefährdeten greifen wir unter die Arme. Wie genau werden wir euch hier in ein paar Tagen mitteilen.

Sehr geehrte Eltern,

bitte unterstützen Sie Ihre Kinder in dieser komplizierten Zeit, motivieren Sie Ihre Kinder und machen Sie Ihnen Mut. 

Alle Schülerinnen der 7.-10.Klassen müssen zu hause bleiben. Alle Schülerinnen und Schüler der 5.-6. Klassen müssen zu hause bleiben, mit folgender Ausnahme. Sie, die Eltern, arbeiten im Gesundheitswesen, Pflege, Polizei oder in sonstigem lebenswichtigem Bereich und können Ihr Kind nicht anderweitig betreuen lassen oder Ihrem Kind ein alleinbleiben am Vormittag nicht zumuten oder nicht verantworten. In diesem Fall schicken Sie Ihr Kind mit einem Zettel in die Schule mit folgendem Inhalt:
  - Beruf der Eltern
  - an welchen Tagen kommt mein Kind von wann bis wann (Max. von 07.30Uhr bis 13.15Uhr)

Werte Kolleginnen und Kollegen,

Unterrichten Sie am Montag in der ersten Stunde eine 5. oder 6. Klasse, finden Sie sich bitte um 07.15Uhr zum Dienstbeginn ein.
Alle anderen Kollegen bitte am 16.03.2020 bis 09.00Uhr erscheinen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ich verweise auch auf die Seite des Bildungsministeriums mit laufend aktualisierten Hinweisen.

Ewert, Schulleiter

 

 

 

 

 

Tierparkkids aktuell

Auch im Winter gibt es viel zu erleben im Tierpark, dass erfahren wir Kinder der RS Ehm Welk Ueckermünde.
Trotz unterschiedlicher Witterungsverhältnisse genossen wir die wöchentlichen Beobachtungsgänge durch den Tierpark und haben dabei leider erfahren, dass der 20 jährige Löwe namens Pazur gestorben ist. Wir hoffen, dass wir bald einen neuen Löwen bekommen.

Erfolgreicher Start ins Fördervereinsleben der Regionalen Schule Ehm Welk Ueckermünde

 

Der Förderverein der Regionalen Schule Ehm Welk präsentierte sich auf dem Ueckermünder Weihnachtsmarkt mit einem Stand. Dort konnten die Gäste das Marktes Kaffee, Kakao, Tee, Kuchen und Plätzchen verkosten und kaufen. Die Schüler waren im Vorfeld sehr fleißig, ob beim Backen mit der Klasse oder mit den Eltern. Auch bemalte und dekorierte Tannenzapfen, Wundertüten, auf Holz bemalte Weihnachtsmänner, Lose für die Tombola wurden verkauft.

In der Weinachtsbäckerei

Einige Schüler/innen der 6d, sowie der 7a und 7b, aber auch noch aus anderen Klassen, waren am 5.12. beim Herzbäcker in Mönkebude, um dort mit Frau Voigt voller Tatendrang Plätzchen zu backen. Frau Voigt war so freundlich die Bäckerei den Schülern zur Verfügung zu stellen, damit diese mit den Ausstechformen experimentieren und handtieren konnten.