×

Nachricht

DSGVO - EU-Datenschutzrichtlinie

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Computer platzieren koennen.

Datenschutzrichtlinien (Privacy Policy) anzeigen

Dokumente zur e-Privacy-Richtlinie ansehen

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann umgekehrt werden.

Hallo, Ihr Fleißigen,

ich hoffe, dass sich die meisten Schülerinnen und Schüler schon organisiert haben. Wichtig ist eine Lerntagebuch zu führen und für jeden Tag einen Stundenplan anzulegen.

Gestern bekam ich einige Anrufe, in denen gesagt wurde, es ist alles zu viel, einige hatten Angst, dass es schlechte Noten gibt wenn nicht alles geschafft wird.

Also, alle Schülerinnen und Schüler sollen lernen. Ihr macht so viel wie ihr könnt, etwa 5 bis 7 Lerneinheiten zu 30 Minuten.

Wenn ich Schüler wäre, könnte ein Stundenplan für heute etwa folgendermaßen aussehen:
1. Lernphase:08.00Uhr-08.30Uhr Mathematik, Geometrie Winkel zeichnen und messen

2. Lernphase:09.00Uhr-09.45Uhr Lehrfilm im TV

3. Lernphase: 10.00Uhr-11.00Uhr Ich lese in meinem Roman von Steven King

4. Lernphase: 11.30Uhr -13.00Uhr Kartoffeln schälen, Mittag essen

5. Lernphase: 14.00Uhr - 14.30Uhr Deutsch, Arbeitsblätter

6. Lernphase: 15.00Uhr - 16.00Uhr Ich male einen Frühlingsblüher

Wie gesagt ein Tag bei mir als Schüler (vor 50Jahren ohne Internet). So gestaltet eure nächsten Tage.

Und hier noch ein Rätsel.
Ein Junge ist 1990 15 Jahre alt und 1995 10 Jahre alt. Geht das? Wenn ja, wie?

Tschüss, bis bald.

Ewert