×

Nachricht

DSGVO - EU-Datenschutzrichtlinie

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Computer platzieren koennen.

Datenschutzrichtlinien (Privacy Policy) anzeigen

Dokumente zur e-Privacy-Richtlinie ansehen

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann umgekehrt werden.

20160315 110606In der Projektwoche der 5a sollte es, wie bei fast allen Klassen unserer Schule, um Berufsvorbereitung im weitesten Sinne gehen. So hatten die Schüler zum 1. Projekttag bereits eine Hausaufgabe auf, sie sollten nämlich die schwierigste aller Fragen klären, was möchte ich später einmal werden. Mit ihren Traumberufen im Kopf ging es also an die Recherche : Welche Voraussetzungen schulischer Art oder Praktika müssen vorhanden sein? Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Und was sind eigentlich die täglichen Arbeitsfelder dieses Berufes.

Nach dem die Recherche in den meisten Fällen recht erfolgreich war, wurden Wandzeitungen angefertigt und vorgestellt. Mit diesem Wissen, wurden manche Berufswünsche gefestigt, andere erschüttert. Den Rest der Woche, galt es nun unterschiedlichste Möglichkeiten in Ueckermünde aus zu loten. Das Zerum wurde erkundet, wie auch der Tierpark und seine Angestellten und Gehege. Eine Stadtralley mit Kirchbesichtigung war für die Kinder ebenfalls sehr spannend. Den Abschluss bildete die Exkursion zum Ameos Klinikum Ueckermünde, wo die Kinder sich einzelne Abteilungen anschauen konnten und vieles selbst ausprobieren. Es war eine gelungene und sehr abwechslungsreiche Woche, die wir mit der gesamten Klasse gern wiederholen würden.