×

Nachricht

DSGVO - EU-Datenschutzrichtlinie

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Computer platzieren koennen.

Datenschutzrichtlinien (Privacy Policy) anzeigen

Dokumente zur e-Privacy-Richtlinie ansehen

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann umgekehrt werden.

Werkstattage

  • Die Werkstatttage sind eine weiter Maßnahme im Rahmen der Berufsorientierung an der Schule wie:
    - Praktika
    - Betriebsbesichtigungen
    - Berufsmessen           
    - und weiteren Möglichkeiten und Angeboten

Die Ziele der 10 Unterweisungstage im Rahmen der Werkstatttage sind:

  • Sammeln praktischer Erfahrungen in 3 Berufsfeldern
  • Das Interesse der Schüler an einer betrieblichen Ausbildung zu wecken.
  • Kennenlernen reeller Ausbildungssituationen
  • Die Werkstatttage sollen  helfen, Jugendlichen den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern.


Jeder Teilnehmer führt täglich einen Tätigkeitsnachweis (angelehnt an Nachweis für Auszubildende)

  • Die Ausbilder in den jeweiligen Berufsfeldern schätzen täglich die Leistung nach vorgegebenen Kriterien mit einer Zensur ein. (im Tätigkeitsnachweis durch Teilnehmer einzutragen)
  • Für jedes Berufsfeld erhält der Teilnehmer eine Einschätzung wichtiger Schlüsselqualifikationen (Ausdauer, Fleiß, Pünktlichkeit, Ordnung, …)

Jeder Teilnehmer erhält seine Unterlagen vollständig neben einem Zertifikat als Nachweis der Teilnahme.

 

 

Berufseinstiegsbegleitung

Information für Schüler
                               …… dein Weg in die Ausbildung

Mache deinen Schulabschluss und starte erfolgreich in eine Ausbildung.

Du willst deinen Schulabschluss schaffen und einen Beruf finden, der zu dir passt. Damit du dabei Erfolg hast, unterstützen wir dich. Auch nach Ende der Schule helfen wir dir, wenn notwendig bis du das erste Halbjahr einer Ausbildung geschafft hast.

Bild 2

Bild 1

 

Das solltest du wissen

Der Berufseinstiegsbegleiter ist bei einem Bildungsträger beschäftigt. Das Berufsförderungs-zentrum e.V. Ueckermünde (BFZ) wurde durch die Bundesagentur für Arbeit beauftragt.

Informationen zum BFZ e. V. Ueckermünde

Das BFZ verfügt über langjährige Erfahrungen in der Berufsausbildung, Berufsvorbereitung und Erwachsenenqualifizierung sowie bei der Durchführung von ausbildungsbegleitenden Hilfen. Als "Staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung" und nach AZAV zertifizierter Träger sind wir in den Städten Ueckermünde, Torgelow und Pasewalk mit unseren Ausbildungsstätten präsent. Unsere Netzwerkpartner sind die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, ausbildungsberechtigte Betriebe der freien Wirtschaft, Kammern und Berufsschulen.

Das bietet dir die Berufseinstiegsbegleitung

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt dich:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • beim Finden eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsstellensuche und beim Bewerbungsverfahren
  • in den ersten 6 Monaten deiner Ausbildung

Unter Berücksichtigung deiner Stärken, Interessen und Fähigkeiten legt der Berufseinstiegsbegleiter gemeinsam mit dir fest, wie die Unterstützung für dich aussieht.

Kosten

Die Begleitung ist für dich und deine Eltern kostenlos. Die Finanzierung der BerEb erfolgt durch die Bundesagentur für Arbeit und ESF-Mittel des Bundes.

Teilnehmervoraussetzungen

  • Aufgenommen werden Schüler ab der Klassenstufe 8.
  • Du hast Schwierigkeiten in der Schule und dein Schulabschluss ist gefährdet.
  • Deine Eltern stimmen der Begleitung zu.

Eure Schule wird aktuell durch zwei Berufseinstiegsbegleiter betreut. Sie haben feste Präsenzzeiten an der Schule, fragt nach ihnen!!!

Deine Kontaktstelle in Ueckermünde:BFZ GebudeBerufsförderungszentrum
e. V. Ueckermünde
Feldstraße 7c
17373 Ueckermünde
Tel.: 039771 531-10 / Fax: 039771 531-29
Mobil: 015904373876

Beratung / Ansprechpartner / Koordinator
der Berufseinstiegsbegleitung im Berufsförderungszentrum
e.V. Ueckermünde

Internet: www.bfz-uem.de
oder E.Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild 4                                    Bild 6                                     Bild 7

          Bild 8                         Bild 3