×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View Privacy Policy

View e-Privacy Directive Documents

View GDPR Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Guten Tag,

heute ist der Tag der Scherze, aber in der gegenwärtigen Situation wollen wir keine Scherze machen. Wir müssen uns darauf verlassen, dass das was wir veröffentlichen wahr ist und man sich darauf verlassen kann.

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich lerne jeden Tag dazu. So viele Internetangebote überfordern viele von uns, da muss man sortieren und Schwerpunkte setzen. Für die Zeit des normalen Unterrichts haben wir dann schon eine Menge Erfahrung gesammelt, wie wir mit der Digitalisierung von Schule umgehen können.

Es kommen Fragen rein zur Bewertung der Schülerarbeiten, die jetzt angefertigt werden. Nochmal! Niemand soll durch die Krise benachteiligt werden. Aber! Wer sich anstrengt und besonders in den Fächern gut arbeitet, in denen er nicht so gut war, also die Zensuren verbessern möchte, kann durch gute schriftliche Arbeiten, die beim Fachlehrer abgeliefert werden, positiv bewertet werden.

Auch eine Hausarbeit zu einem Thema, mit dem man sich besonders beschäftigt hat, ist hilfreich.

Sonst gilt nach wie vor: Lerntagebuch führen, abwechslungsreich lernen und üben, viele Pausen machen!

Und hier mein Rätsel!

Ein Urwaldforscher wurde eines Tages von einem einheimischen Stamm gefangengenommen. Es stellte sich heraus, dass dieser Stamm aus Kannibalen besteht, die ihn töten und verspeisen wollten. Sie sagten zu ihm: „Von deiner nächsten Aussage machen wir abhängig, wie wir dich zubereiten: Entsprechen deine nächste Worte der Wahrheit, so werden wir dich kochen. Solltest du allerdings lügen, dann wirst du gegrillt.“ Der Forscher sagte etwas, das ihm das Leben rettete.

Finde heraus, was er gesagt hat!

Tschüß

Ewert